Neueste Kommentare

    Kategorien

    • Keine Kategorien

    Abgeltungsklausel arbeitsvertrag muster

    Dieser Arbeitsvertrag (der „Vertrag“ oder „Arbeitsvertrag“) gibt die Bedingungen an, die die vertragliche Vereinbarung zwischen [EMPLOYER COMPANY] mit Hauptgeschäftsort bei [ADDRESS] (das „Unternehmen“) und [EMPLOYEE] (dem „Arbeitnehmer“) regeln, die sich bereit erklärt, an diesen Vertrag gebunden zu sein. Eine neue Lohn-Mitarbeiter-Vertragsvorlage, die als Ergebnis der Beförderung des Mitarbeiters verwendet wird, sollte weiterhin über alle Informationen verfügen, die in einer regulären Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Vertragsvorlage enthalten sind (Gehaltsdetails, Rechtszuständigkeit, Unterschriften usw.). Ganz gleich, ob Sie etwas aufgeschrieben haben oder nicht, Ihre neuen Mitarbeiter schließen mit Ihnen einen Arbeitsvertrag ab, sobald sie anfangen, für Sie zu arbeiten. Zum Beispiel, nur weil ein neuer Mitarbeiter noch keinen schriftlichen Vertrag hat, bedeutet das nicht, dass Sie es vermeiden können, ihn zu bezahlen oder ihm Urlaub zu gewähren. Vertraulichkeitsklauseln können entweder unbegrenzt dauern (bis die Informationen über einen Dritten in die öffentliche Domäne gelangen) oder ein Ablaufdatum haben (z. B. 2 Jahre nach Vertragsende). Für Arbeitnehmer tragen Verträge dazu bei, die Einzelheiten ihrer Beschäftigung zu klären, und haben einen Bezugspunkt für die Bedingungen dieser Beschäftigung. Sie können sich auch an den Vertrag zur Unterstützung wenden, wenn sie jemals das Gefühl haben, dass ihre Arbeit über das hinausgeht, was ursprünglich vereinbart wurde.

    Die wohl wichtigsten Bestimmungen eines Arbeitsvertrags betreffen die Kündigung (ein Bereich, der am häufigsten verhandelt wird). Jeder Arbeitsvertrag sollte sich mit der Art des Arbeitsverhältnisses befassen – unabhängig davon, ob es sich um einen unabhängigen Auftragnehmer handelt, „nach Belieben“ oder für eine bestimmte Amtszeit (wenn ja, wird es eine Probezeit geben?). In einer Beschäftigungsvereinbarung sollte auch darauf hingewiesen werden, wie oft Leistungsüberprüfungen durchgeführt werden und was sich aus den Überprüfungen ergibt. Schließlich sollte eine Vereinbarung eine Kündigungsklausel enthalten, in der detailliert aufgeführt ist, wie viel Kündigung samt Vertragspartei erforderlich ist, unter welchen Umständen eine Beschäftigung gekündigt werden kann (d. h. aus noch aus grundgründen Ursache) und was nach der Kündigung geschieht (z. B. Übergabe aller Laptops, Ausgabe von Abfindungen usw.). Arbeitnehmer mit Null-Stunden-Verträgen haben nach wie vor Anspruch auf einige gesetzliche Arbeitsrechte, einschließlich des gesetzlichen Mindestlohns und des nationalen Mindestlohns/ des nationalen Mindestlohns. Arbeitnehmer mit diesen Verträgen haben Anspruch auf die gesamte Palette der gesetzlichen Arbeitsrechte. Nicht-Aufforderung: Eine Nicht-Aufforderungsklausel hindert den Mitarbeiter daran, andere Mitarbeiter oder Kunden/Kunden des Arbeitgebers zu ermutigen, zu einem anderen Unternehmen oder Dienstleister zu wechseln.

    Diese Klauseln müssen auch bestimmten Beschränkungen genfolgen, die als gültig gelten und in der Regel für einen vorher festgelegten Zeitraum (z. B. 2 oder 3 Jahre nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses) gelten. Es wird ferner anerkannt, dass Sie bei Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses für einen Zeitraum von mindestens [Zeitrahmen] keine Geschäfte von einem Kunden des Arbeitgebers anfordern werden.

    Kommentare sind gesperrt.