Bühl hat ein neues Feuerwehrfahrzeug

Gestern abend um 21:00 war es geschafft. Nach einer über 9 stündigen anstrengenden und beschwerlichen Fahrt bei sengender Hitze in Österreich und schwersten Unwetter in Bayern  ist es vollbracht, das neue Einsatzfahrzeug der freiwilligen Feuerwehr Bühl ist angekommen.

Lange ersehnt und dringend notwendig hat es seinen neuen Einsatzort bezogen. Das alte Fahrzeug ist technisch längst überholt und seine Kinderkrankheiten hätten sich in nicht allzu ferner Zukunft zu ausgewachsenen Krankheiten entwickelt. Die Einsatzfähigkeit unserer Feuerwehr wäre dann massiv eingeschränkt gewesen. „Mit dem neuen Fahrzeug ist man für zukünftige Einsätze bestens gewappnet“, so 1. Vorstand Michael Zeller.

mannschaft

Sichtlich erschöpft aber stolz nach der langen Fahrt präsentieren Alexander Moosmang (Kommandant), Michael Zeller (1.Vorstand), Anton Seltmann (Maschinist), Robert Burger (Maschinist), Herbert Pöhlmann (Ehrenkommandant) und Reiner Zeigler (Jugendwart) das neue Einsatzfahrzeug.

„Florian Bühl 46/1“, so der neue Funkrufname, verfügt über maßgebliche Verbesserungen gegenüber dem alten Fahrzeug. Ausgestattet mit einem kraftstoffsparenden Blue-Tec Dieselmotor mit 180 PS, Allradantrieb mit sperrbaren Antriebsachsen ist das neue Fahrzeug selbst bei extremsten Wetterverhältnissen voll einsatzbereit. Die Inneneinrichtung wurde maßgefertigt nach den Vorgaben unserer erfahrenen Einsatzkräfte. Verbesserungen für den Einsatz sind vor allem in der höheren Zuladung zu finden. So sind zukünftig 600 Liter Löschwasser an Bord. Eine stärkere Pumpe, neue Löschköpfe für geringerem Wasserverbrauch und ein Stromaggregat haben ihren ständigen Platz in dem Fahrzeug gefunden. Neue Beleuchtungstechnik macht den Einsatz bei Nacht sicherer. Die alte Kübelspritze wurde durch ein transportable Hochdrucklöschgerät ersetzt. Im Gegensatz zum alten Fahrzeug finden sich in den erweiterten Stauräume nun  auch ständig ein Platz für Motorsägen, Werkzeug, Entrauchungsgerät und Schutzbekleidung. Die Atemschutzausrüstung ist für die Erstbekämpfer im Fahrzeug in speziellen Halterungen fest installiert.

Am Dienstag beginnt die Freiwillige Feuerwehr mit den Einweisungen und Übungen der gesamten Mannschaft, so dass „Florian Bühl 46/1“ bald voll einsatzbereit ist.

1 Kommentar zu Bühl hat ein neues Feuerwehrfahrzeug

  • Alexander Mosmang

    Hallo Richard,

    du bist ja fast schneller als die Feuerwehr mit deinen Eintragungen ins Internet! Vielen Dank für die schönen Bilder und Textbeiträge. Deine Bühler Webseite werde ich an alle Feuerwehrler (Bühl, Zaumberg und Ratholz) weitergeben und vor allem weiterempfehlen.
    Wir sehen uns ja dann am Mittwoch um 20.00 Uhr zur Fw-Übung am Feuerwehrhaus.

    Viele Grüße
    Alexander