Neueste Kommentare

    Kategorien

    • Keine Kategorien

    Tarifvertrag versicherungsgewerbe gehaltsgruppen

    Unternehmen, die Mitglieder des Arbeitgeberverbandes für den Finanzsektor (FA) sind, fallen unter den Standard-Kollektivvertrag (SCA), der zwischen Finansforbundet und der FA geschlossen wurde. Für Unternehmen, die unter Standardtarifverträge (SCA) fallen, wurden allgemeine Gehaltserhöhungen von 4,2 % vereinbart, die 2020 um 2 %, 2021 um 1,2 % und 2022 um 1 % ausgeschüttet werden. Damit soll sichergestellt werden, dass angemessene Vereinbarungen über Entschädigungen für technischeS Versagen getroffen werden können. Es wurden Vereinbarungen über den Übergang von Überstunden in zusätzliche Arbeit getroffen, was bedeutet, dass Arbeitnehmer, die am 1. Juli 2021 in eine Zusätzliche Arbeit überführt werden, eine Gehaltserhöhung erhalten, die auf den durchschnittlichen Überstunden basiert, die sie in den letzten zwei Jahren geleistet haben. Dasselbe gilt für Arbeitnehmer, die von einer normalen Beschäftigung in eine Arbeitsvergütung übergegangen sind. Mitarbeiter, die sich nicht in der Endphase befinden, behalten ihre Dienstalterserhöhungen bis zum Erreichen der Endphase. Es geht also darum, den Einzelnen zu entschädigen, da es sich bei dem Übergang um eine kostenneutrale Korrektur handelt. Protokoll über Bachelor-StudierendeDas Protokoll über die Beschäftigung von Bachelor-Studierenden während der obligatorischen Ausbildungszeit ist im Standardtarifvertrag enthalten. Die Lohnsätze werden zum 1. Juli 2020 um 2 %, zum 1. Juli 2021 um 2 % und zum 1.

    Juli 2022 um 2 % angepasst. Die Rentenbeiträge werden bis zum 31. März 2023 auf 16,9 Prozent erhöht, es sei denn, die Finanzierung der Erhöhung im Rahmen des Gehalts rahmenkann nicht vor Ort vereinbart werden. Die Reform des Lohnsystems, die bereits am 1. Dezember 2017 in Kraft trat, zielte darauf ab, die Zahl der Gehaltspläne zu verringern und insbesondere ein modernes System von Beschäftigungsgruppen zu schaffen, mehr Rechtssicherheit bei der Einstufung von Arbeitsplätzen zu erreichen und nicht zuletzt die Altersdiskriminierung zu bekämpfen, indem die förderfähige Anzahl von Dienstjahren bei früheren Arbeitgebern gedeckelt wird. Neu reguliert sind auch die anspruchsberechtigten Dienstjahre bei ehemaligen Arbeitgebern, wenn ein Arbeitnehmer bei einem neuen Arbeitgeber zu arbeiten beginnt. Es sei darauf hingewiesen, dass nicht mehr als sieben dieser Dienstjahre für das NEW-Gehaltssystem in Frage kommen; die Hälfte dieser Zeiten ist jedoch aus einem früheren Arbeitsverhältnis als Arbeiter in Betracht zu ziehen. Elternurlaub und Betreuungszeiten haben anspruchsberechtigt eisst 24 Monate.

    Es wurden Übergangsbestimmungen vereinbart, die auf der Grundlage individueller Überstunden, die in den letzten zwei Jahren geleistet wurden, in eine durchschnittliche Vergütung umgewandelt werden, die zum Gehalt des Einzelnen hinzugerechnet wird. Weniger als 10 % der Beschäftigten auf Branchenebene haben sich für Überstunden entschieden, so dass diese Gruppe ab dem 1. Juli 2021 entschädigt wird. Die Entschädigung im Todesfall in der Gruppenversicherungsverordnung wird mit Wirkung zum 1. April 2020 von 150.000 DKK auf 200.000 DKK erhöht. Die NEUE Gehaltsregelung sieht neue Formerfordernisse für All-in-Verträge vor, die eine detaillierte Aufschlüsselung enthalten müssen. Sie müssen die Höhe des Grundgehalts für die normale Arbeitszeit, die Höhe der Pauschalzahlung und die Bestandteile des Gehalts angeben (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Überstunden an Sonn- und Feiertagen), ob Provisionen, falls vorhanden, verwendet werden, um andere Bestandteile des Entgelts zu decken, und wenn ja, welche und andere Bestandteile des Gehalts, wie z. B. spezielle Zuschläge und die Gesamtvergütung (mit Ausnahme der Arbeitnehmer, die Provisionen erhalten). Eine jährliche Deckungsberechnung ist obligatorisch und muss den Mitarbeitern im ersten Quartal des Folgejahres vorgelegt werden. Aufhebung einer lokalen Vereinbarungsanforderung, damit der einzelne Mitarbeiter der Übertragung von Urlaubstagen zustimmen kann.

    Darüber hinaus wird eine redaktionelle Korrektur vorgenommen, die durch das neue dänische Feiertagsgesetz angeregt wurde. Arbeitsentgelt und selbständige ArbeitsorganisationIn Zukunft können Sie mit Arbeitsentgelt beschäftigt werden, wenn Ihr Gehalt mehr als 53.000 DKK pro Monat beträgt. Eine weitere Bedingung ist jedoch, dass Sie eine unabhängige Arbeitsorganisation haben. Unabhängige Arbeitsorganisation ist ein sehr wichtiges neues Konzept.

    Kommentare sind gesperrt.